Ich konnte letzte Woche auf meiner Arbeit kurz das neue Google Nexus 5 testen. Ich selbst bin ja noch mit dem Nexus 3 unterwegs und eigentlich mit dem Handy rundum zufrieden, aber da das Handy auch meine Notlösung als Immer-dabei-Kamera ist und ich viel mit Instagram knipse, hätte ich da gerne schon eine etwas bessere Kamera drin.

Das neue Nexus 5 war nicht unbedingt als Sensation angekündigt worden, sondern als logische Weiterentwicklung zum Nexus 4 und so ist es jetzt auch keine große Enttäuschung, dass die Kamera nicht so viel besser ist. Ich hatte dennoch gehofft, mir zu Weihnachten ein Geschenk machen zu können und mein Handy kameratechnisch etwas aufwerten zu können.

Ich möchte und kann hier keinen großartigen technischen Test vorführen. Die technischen Daten findet ihr bei Google selbst. Ich zeige euch nur mal eine stinknormale Gegenüberstellung desselben Bildausschnitts meines Wohnzimmers. Daran sieht man,d ass das Nexus 5 gegenüber dem Nexus 3 einiges an Weitwinkel hinzugewonnen hat. Gefällt mir persönlich sehr gut. Auch die Farben wirken echter und haben nicht mehr diesen mich doch immer öfter ziemlich nervenden Gelbstich. Hier scheint google einiges am Weißabgleich gemacht zu haben.

Nexus 5 (links) vs Nexus 3 (rechts). Klicke auf das Bild um es zu vergrößern.

Auch die Auflösung ist um etwa ein Drittel etwas größer geworden, aber das finde ich eher unerheblich, denn zum Ausdrucken war die Auflösung des Nexus 3 auch schon gut genug. Jedenfalls dann, wenn man nicht mehr als normale Abzüge erwartet. Auf Postergröße würde ich auch kein Foto von der Nexus 5 ziehen, denn an Schärfe hat das Nexus 5 nicht unbedingt hinzugewonnen. Auch das Rauschverhalten bei nicht mehr so gutem Licht ist nicht wesentlich verbessert. Jedenfalls nicht in meinen Tests. Und auf die kommt es bei meiner Kaufentscheidung ja an.

Ich werde mir das Nexus 5 jedenfalls nicht holen. Allerdings nicht, weil es nicht ein wirklich tolles Handy ist, was für den Preis nicht eine völlig ausreichende Kamera besitzt, sondern weil ich eben mit dem Nexus 3 schon ein solches Gerät besitze und die Fortschritte für mich persönlich die zweihundertnochwas Euro nicht rechtfertigen.

Allen anderen kann ich das Nexus 5 nur empfehlen. Man bekommt ein schnelles Handy, was richtig gut in der Hand liegt, das schnell ist, einen ganz großartiges Display besitzt und eben eine Kamera, die für Schnappschüsse in gutem Licht wirklich gut brauchbar ist.

Zudem gefällt mir das neue Android 4.4 wirklich gut und das bekomme ich aufgrund des schrottigen Prozessors leider nicht auf mein Nexus 3. Aber auch das ist mir erstmal keine zweihunder Euro wert. Und ich will mich noch weiter auf die Suche nach einer Immer-dabei-Kamera machen, bis ich entscheide, ob es ein neues Handy wird, oder doch eine neue Kamera. Vielleicht werde ich da in den nächsten Wochen schon weitere Test hier veröffentlichen, denn ich habe da noch ein paar Kameras im Blick und das Sony Xperia Z will ich mir auch mal genauer ansehen.