Heute gibt es was umsonst… und zwar ein paar Flares und Lightleaks. Die Jungs von Krolop & Gerst Photography haben sich die Mühe gemacht und im Studio jegliche Situation mit dem Licht durchgespielt und hochauflösend abfotografiert. Ich habe bisher immer das vorhandene Licht genutzt um solche Gestaltungsmöglichkeiten in meine Fotos einfließen zu lassen, aber mit diesen tollen Tools kann man die Effekte gezielt einsetzen und muss sich nicht auf den Zufall verlassen.

Der Download der Flares und Lightleaks ist umsonst, man muss sich lediglich im Shop anmelden.

Was sind eigentlich Flares und Lightleaks?
Nun, als Lightleaks bezeichnet man ungewollte Lichteinstreuung durch eine undichte Stelle im Kameragehäuse
Flares hingegen entstehen wenn man gegen das Licht fotografiert. Sie sind quasi Reflexionen, die in den Linsengruppen entstehen.

Hier mal ein Beispiel (Flares):

Tom

Tom-new

Und hier noch Eins (Flares):

vita-hund

vita-hund-new

Beispielfotos Nr.3 könnte auch ein Instagram-Filter sein (Lightleaks):

zigarre-flares-lightleaks

zigarre-flares-lightleaks-new

Die Nutzung der Flares und Lightleaks ist denkbar einfach. Man braucht lediglich in Photoshop eine Neue Ebene anlegen und eines der Bilder über das eigentliche Motiv legen. Danach muss man die Größe anpassen und die Ebene negativ multiplizieren. Jetzt nur noch justieren, sodass die Lichtkegel so liegen wie man möchte und fertig ist die Gartenlaube.

Das wird aber auch alles sehr ausführlich in diesem Video erklärt:

So, nun wünsche ich viel Spaß beim Ausprobieren und bin auf die daraus entstehenden Fotos gespannt.