2 Kommentar(e)

  1. Michael Siegel

    Oha. Was war das für ein Objektiv? Ich kann mir nur schwer vorstellen dass du so nah rangegangen bist wie es aussieht, sonst verkriecht sich das Viech doch bestimmt. Oder es war ein recht extrovertierter Einsiedlerkrebs.

  2. Naemi Bremecker

    Der taute nach einer gewissen Weile mit mir auf. Zuerst schnellte er beim kleinsten bisschen in die Muschel zurück. Dann blieb er aber beim Zurückschnellen immer mehr draußen um später ganz zahm zu sein. Ich konnte sogar seine Beine berühren (1 Mal). Leider war ich mir nicht sicher ob er mich immer mehr mochte, fauler wurde, oder doch einfach nur vertrocknete. Deshalb hab ich ihn wieder in’s Meer gebracht.
    Die Schwierigkeit beim Foto war eher die einhändige Handhabung der Kamera. (Denn mit der anderen Hand hielt ich ja meinen Freund.)
    Könnt ihr das? Einhändig fotografieren?

Comments are closed.