Der Pumpenwächter

pumpenwaechter

Der Pumpenwächter des Bassins im Luxortempel bei der Arbeit. Gestellt. Fotos machen kostet ein Euro. Wie alles in Ägypten. Dafür bekommt man aber auch die Simulation eines Lebens, was so sicher nie stattfindet und den Ernst, den sich sonst kaum ein Ägypter leisten kann.

Fleischige Früchte

fleischige früchte

Zunächst: entschuldigt bitte meine längere Abwesenheit. Ich hatte keine Kamera und dann wenig Muße. Nun Weniges zum Bild: eigentlich entstanden aus der aufrichtigen Bestürzung über die unleugbare Obszönität mancher Früchte. So z.B. auch Papaya, Maracuja…

Kein Schnickschnack

Unbenannt-1

Letzte Woche habe ich ein Bild von Lydia gepostet, so “perfekt” abgelichtet, wie man es aus der klassischen Werbung gewohnt ist. Ich konnte es aber selbstverständlich nicht lassen, sie auch so zu fotografieren, wie ich sie sehe. Ich mag es so sehr viel lieber als den Schleier der Schönheit. Was meint ihr?

Schleier der Schönheit

DSC_0157-aus

Ein Foto wie aus der Werbung. Strahlende junge Schönheit. Augen so tief wie der Marianengraben, Lippen, die jedem Produkt seine Köstlichkeit hinzufügen können, Zähne, die weißer nicht scheinen können, Haut, die jeder Creme höhnend ihre Ablehnung entgegenlächelt. Perfektion. Ganz nett, aber man hat es schon so oft gesehen. Ich wollte so ein Foto auch mal machen. […]