Kein Schnickschnack

Unbenannt-1

Letzte Woche habe ich ein Bild von Lydia gepostet, so “perfekt” abgelichtet, wie man es aus der klassischen Werbung gewohnt ist. Ich konnte es aber selbstverständlich nicht lassen, sie auch so zu fotografieren, wie ich sie sehe. Ich mag es so sehr viel lieber als den Schleier der Schönheit. Was meint ihr?

Schleier der Schönheit

DSC_0157-aus

Ein Foto wie aus der Werbung. Strahlende junge Schönheit. Augen so tief wie der Marianengraben, Lippen, die jedem Produkt seine Köstlichkeit hinzufügen können, Zähne, die weißer nicht scheinen können, Haut, die jeder Creme höhnend ihre Ablehnung entgegenlächelt. Perfektion. Ganz nett, aber man hat es schon so oft gesehen. Ich wollte so ein Foto auch mal machen. […]

Maskiertes Verlangen

DSC_0511

Ein nicht ganz einfaches Shooting, da wir beide wirklich äußerst zerstört vom vorherigen Abend waren, an dem wir uns kennen gelernt haben. Aber manchmal bringen gerade die Schwierigen Shootings auch Fotos hervor, die man geschmeidig und leicht nicht bekommen würde.

The wall in your head

wall-head

Wir blockieren uns ständig selbst. Zwar ist nicht der Wille die Welt, aber auch nicht die Mauer, die unsere Gedanken nicht zu brechen meinen. Das gilt ebenso für die Fotografie. Einfach auch mal komische Fotos machen.

Andächtig

andaechtig

Dieses Bild hielt ich durch den Knick im Tuch eigentlich schon für verhunzt. Während der Bearbeitung aber gefiel es mir besser und besser und im Endeffekt bringt der Knick das Bild in meinen Augen weiter als es eigentlich geplant war.

Sehen und gesehen werden

zur-mitte

Fotografie zeigt nicht nur, sieht nicht nur, sondern entblößt auch immer das, was nicht gezeigt wird. Fotografieren ist eben auch ein Kopfkino mit unbekanntem Ausgang. Selbst eine perfekte Inszenierung eines Fotos wird immer auch begleitet von all dem, was nicht mehr aus Bild passt. Fotos als Ausschnitte der Wirklichkeit? Fotos als Ausschnitte von Vorstellung! Immer unvollkommen.

Schönheit im Widerspruch

schoenheit-im-widerspruch

Was macht für mich Schönheit in der Fotografie aus? Diese Frage stelle ich mir vor jedem Shooting neu. Und eine gute Antwort würde den Platz hier sprengen und zu einer gesamtästhetischen Betrachtung der Welt ausarten. Kann ich jetzt nicht wollen. Aber Die Schönheit in der Fotografie ist für mich ein Konkurrenzverhältnis, ein dialektisches Gebäude. Die […]

Und es war Sommer…

4-5

Das Shooting mit Vanessa war von ihren blonden Haaren und der sich darin immer wieder verfangenden Sonne geprägt. Was sich jetzt wie eine kitschig romantische Beschreibung des Beginns einer Sommerliebe anhört, war für mich als Fotograf eine wirkliche Herausforderung. Schwarz und Weiß sind meine Farben und dann direkt mit so krassen Tönungen umgehen zu müssen […]

Der Unterschied

philipp-quadrat

Ich habe mit allen Portraitierten bisher ein bestimmtes Testfoto gemacht. Vollständige Emotionslosigkeit bei starker Kontrastierung. Schwarz-weiß fotografiert mit sehr viel Licht und Blitzeinsatz. So lerne ich schnell ein Gesicht und seine Eigenschaften kennen. Und an diesem beiden Fotos kann man den winzigen Unterschied, der einen enormen Unterschied macht, gut beobachten.

Oxi

DSC_0030

Mein zweites Shooting war mit Oxi und diese beiden Bilder gefallen mir von den entstandenen am meisten.